13. Spieltag – 1. Herren – Motor Süd vs. SG Jößnitz

Im Bild fehlt Mannschaftsbester Spieler Michael.

Vorletzter Spieltag für unsere 1. Herrenmannschaft in der aktuellen Saison. Im letzten Heimspiel bestand die schwere Aufgabe gegen den Tabellenführer aus dem Vogtländischen Jößnitz zu bestehen. Die Mannschaft um Mannschaftskapitän Wolfgang Penzel gewann, nach anfänglichen Schwierigkeiten (0S 1U 2N), die folgenden 9 Spiele allesamt (unter anderem auch das Hinspiel mit 3426:3388 gegen uns). Die bisherige Bilanz lag bisher ebenfalls bei unseren Gästen (0S 2U 1N). Die schwere der Aufgabe war uns bewusst, trotz dessen wollten wir endlich den ersten Sieg gegen die Gäste feiern und das Aufstiegsrennen offen halten.

Den Start machte, wie schon in Leubnitz, Robby. Gegen den in der Einzelwertung auf Platz 1 stehenden Maik, konnte er sich allerdings überraschend deutlich durchsetzen! Mit 3 guten Bahnen (140, 144,155) legte er den Grundstein zur Führung. Nur auf der letzten hatte er etwas Probleme (129). 568 4:0 471.

Der wieder einmal aus Dresden angereiste Michael kam als zweites ins Spiel. Nach dem Bahngewinn im ersten Satz 149:131, unterlag er allerdings in einem hochklassigen Duell seinem Kontrahenten (127:144, 149:151, 152:172) mit starken 577 zu 598 Kegeln bei 1:3 SP. Fast wäre also damit die erste 600 auf unserer Bahn gefallen. Mit den 598 Holz beschenkte sich Thomas zu seinem Geburtstag mit einem neuen Bahnrekord Herren. Damit stand es 1:1 und 76 Vorsprung für Süd.

Dritter im Bunde war Kapitän Mike welcher im Duell mit Matthias mit 0:2 in Rückstand geriet (149:154, 136:151). Doch er steckte nicht auf, blieb dran und hielt das Spiel spannend. Die 2 Bahngewinne mit 141:132 und 147:142 reichten allerdings nicht zum Punktgewinn. 573 2:2 579 !

Nummer 4 Tino spielte ebenfalls ein ausgeglichenes Spiel gegen Thomas. Nach anfänglicher Führung 142:128 geriet er mit 1:2 in Rückstand. Die letzte Bahn wart wieder ein Herzschlagfinale welches Tino mit 151:150 zu unseren Gunsten gestalten konnte. Dies reichte allerdings leider nicht zum MP bei starken 562 2:2 570. Gegner Ü50 Thomas Lorenz spielte dabei einen weiteren neuen Einzelbahnrekord. Damit lagen wir mit 1:3 MP hinten, hatten aber immer noch 62 Kegel Vorsprung.

Als Spieler Nummer 5 wart heute Jens im Einsatz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 122:131 drehte er sein Duell gegen Kapitän Wolfgang noch in ein 3:1 (155:117, 139:128, 139:133). 555 zu 509 Holz bedeuteten den 2:3 Anschluss und 108 Kegel Vorsprung.

Das letzte entscheidende Duell bestritt diesmal Marcus. Er kam nicht so richtig in sein Spiel, haderte mit manch einer Kugel und unterlag glatt mit 0:4 SP bei 519:557 Holz.

Somit endete der Wettkampf mit einem 4:4 Unentschieden bei 3354:3284 Holz! Das dritte Unentschieden im vierten Spiel gegeneinander! Dabei überboten unsere Herren unseren eigens erspielten Mannschaftsbahnrekord aus dem Oktober 2021, mit satten 59 Kegeln! Durch den verpassten Sieg steht nun auch fest, dass ein möglicher Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr möglich ist. Der restliche 13. Spieltag findet erst am 05.02. statt. Am letzten Spieltag (12.02.) treffen unsere Herren noch Auswärts auf den SKV Auerbach II, welche selbst noch auf den Aufstieg hoffen. Die Jößnitzer benötigen dazu am letzten Spieltag noch ein Heimsieg im Derby gegen den Leubnitzer SV um erstmals in die 1. Bezirksklasse aufzusteigen. Und das in ihrer erst vierten Saison im Bezirk! Es bleibt also spannend wer sich welche Platzierung bis zum letzten Spieltag ergattert.

Gut Holz SV Motor Zwickau Süd

Kommentar verfassen